Das Recht ist unser stärkstes Werkzeug, um den Planeten zu schützen und die Menschen zu befähigen, ihre Umwelt zu verteidigen.

Die Gesetzgebung muss korrekt und fair erfolgen und sobald starke Gesetze in Kraft sind, müssen sie von jedem respektiert werden. Hier kommen wir ins Spiel. Wir sorgen dafür, dass es starke Mechanismen gibt, die sicherstellen, dass die Gesetzgebung und die Entscheidungsfindung transparent sind und von den Gerichten, der Öffentlichkeit und den Medien überprüft werden können.

Was wir tun

Wir stellen sicher, dass starke Gesetze existieren und respektiert werden. Wir haben Regulierungsbehörden wegen gefährlicher Chemikalien in Haushaltsprodukten verklagt und Minister*innen gezwungen, zuzugeben, warum sie die Überfischung unserer Meere zulassen. Wir stellen öffentliche Stellen zur Rede, die Informationen verbergen, die die Menschen zum Schutz ihrer Umwelt benötigen, und helfen, diese Informationen vor Gericht zu bringen, wo sie zum Schutz der Natur verwendet werden können.

Wir wollen eine Welt, in der Regierungen und Unternehmen transparent sind, sodass jede*r weiß, wer seinen Teil zum Schutz des Planeten beiträgt. Und wir wollen eine Gesellschaft, in der die Menschen, wenn das Gesetz gebrochen wird, das Wissen und die Werkzeuge haben, um die Täter*innen vor Gericht zu bringen und den rechtlichen Schutz, den unser Planet so dringend braucht, zu wahren und zu erreichen.

Was wir erreicht haben

Gesetze, die in Brüssel erlassen werden, betreffen 27 Länder; also war unsere erste Tätigkeit dort, das Recht vor Gericht zu ziehen um die Umwelt zu schützen, einzuklagen. Es hat zehn Jahre gedauert, aber wir haben den Fall gewonnen. Die Wahrung der Rechtsstaatlichkeit ist langsame, mühsame Arbeit. Wir tun es, weil es unsere beste Chance ist, eine sauberere, grünere Welt zu schaffen.

EU flags outside a large building

117

Anwält*innen aus 14 Ländern sind in unserer Online-Datenbank, sodass (...) eine*n Rechtsexpert*in finden können, der ihnen beim Schutz des Planeten hilft

500+

auf Belange des Allgemeinwohls spezialisierte Anwält*innen, Richter*innen, Mitglieder der öffentlichen Verwaltung und Akademiker*innen, die für die Verteidigung der Rechtsstaatlichkeit in Europa ausgebildet sind